Kräuterrezepte unterstützen die Gesundheit

Heilkräuter gehören zu den ältesten Hausmitteln und beliebtesten alternativen Heilmethoden. Tees und Tinkturen sind ein fester Bestandteil der abendländischen aber auch asiatischen Medizin (TCM). Schon der weltbekannte Ötzi trug im Jahre 3300 v. Chr. Heilkräuter bei sich, und lange Zeit halfen sich Menschen aller Nationen und Schichten mit Kamille, Pfefferminze oder Spitzwegerich.

In der heutigen Zeit wird das Wissen um heilende Kräuter wieder gepflegt, die Zahl der Fertigpräparate steigt und immer mehr Studien belegen die Wirksamkeit der Kräuter. So hilft auf des Schläfen verriebenes Pfefferminzöl bei machen Arten von Kopfschmerzen so gut wie eine Schmerztablette.

Doch auch bei der Anwendung von Heilkräutern muss auf Wirkung und unerwünschte Wirkungen geachtet werden. Auch Pflanzenstoffe können überdosiert werden. Daher erarbeite ich für meine Patienten, welche pflanzlichen Wirkstoffe in welcher Aufbereitung und Dosierung für ihr Anliegen geeignet sind.